Suche
  • www.litera-kiel.de / +49 431 8950039
  • Mo. bis Fr. 10:00 - 18:30 Uhr, Sa. 10:00 - 16:00 Uhr
Suche Menü

Abteil oder Großraum?

Darf man eigentlich zugeben, sehr gerne mit dem Zug zu fahren? Während alle Welt auf die Deutsche Bahn schimpft, über Verspätungen klagt und bei jeder Reise nur das Schlimmste erwartet, bekenne ich mich zu meiner Liebe zum Zugfahren. Nun habe ich allerdings auch bisher fast immer das Glück gepachtet, trotz …

Weiterlesen

Familienangelegenheiten

Der C.H. Beck Verlag setzt im Herbst 2016 mit zwei Familiengeschichten im literarischen Programm ganz besondere Glanzpunkte: Zum einen meldet sich Diane Broeckhoven zurück, an deren Buch „Ein Tag mit Herrn Jules“ sich bestimmt der eine oder andere Leser gerne erinnern wird. Zum anderen ist Lily Kings dritter Roman „Vater …

Weiterlesen

Elif Shafak – Der Geruch des Paradieses

Die Weltbürgerin und Autorin Elif Shafak, in Straßburg geboren, lebt in London und Istanbul. Dort spielen auch ihre beiden Romane „Ehre“ und – soeben erschienen – „Der Geruch des Paradieses“, das zur Zeit in allen Medien zu Recht sehr gut besprochen und gelobt wird. Wie bereits in ihren früheren Büchern …

Weiterlesen

A. M. Hurley – Loney

Wer gute Spannungsliteratur mag, die sich wohltuend von den üblichen Krimis um provencalische Polizisten und traurige schwedische Ermittler abhebt, der findet in „Loney“ ein schönes Beispiel für einen sprachlich überzeugenden und thematisch unverbrauchten englischen Thriller. Der britische Autor Andrew Michael Hurley zeigt dem Leser in seinem ganz und gar kommissarfreien …

Weiterlesen

Silke Scheuermann – Wovon wir lebten

Würde ich mich auf den besten deutschsprachigen Roman des Jahres festlegen müssen – Silke Scheuermanns neues Buch wäre mein Tipp für die Nummer Eins. Was macht dieses Buch so besonders? Die Geschichte? Die Sprache? Der Sound von Silke Scheuermanns Prosa? Im Mittelpunkt der über 500 Seiten starken Geschichte steht Marten …

Weiterlesen

Bret A. Johnston – Justins Heimkehr

Justin, 12 Jahre alt, wurde entführt. Vier Jahre später kehrt er zurück. Alles ist wie vorher und trotzdem ist alles anders: der Vater, die Mutter, der jüngere Bruder, der Großvater – alle haben nach ihm gesucht und jeder hat seinen eigenen Weg gefunden, um den Verschwundenen zu trauern. Als Justin …

Weiterlesen

Rose Tremain – Und damit fing es an

Die Engländerin Rose Tremain hat bereits seit Jahren einen Dauerplatz in unserem Belletristik-Regal gebucht mit unserem Lesetipp „Der weite Weg nach Hause“  (Insel-Verlag € 9,99). Mit ihrem neuen Roman „Und damit fing es an“ nimmt uns die Autorin jetzt mit in die Schweiz der Fünfziger Jahre und erzählt die Freundschaftsgeschichte …

Weiterlesen

Antje Damm – Warten auf Goliath

Unser Bilderbuch-Tipp für Menschen ab 4 Jahren. Die Botschaft dieser Geschichte ist ganz eindeutig: Gute Freunde können sich aufeinander verlassen. Und auch wenn der Bär auf dem Titelbild des neuen Kinderbuches von Antje Damm traurig schaut, sei soviel verraten: die Geschichte wird ein gutes Ende nehmen. Neben einer Bushaltestelle sitzt …

Weiterlesen

Petina Gappah – Nachtfalter

Sie heißt Memory und sitzt in einer Todeszelle in Simbabwes berüchtigtem Gefängnis Chikurubi. Für eine amerikanische Reporterin, die sich für ihren Fall interessiert, schreibt Memory ihre Geschichte auf. Es ist ein Schreiben um Leben und Tod. Memory ist eine weiße Schwarze, eine Albino, die bis zu ihrem 9. Lebensjahr in …

Weiterlesen

Paula Fürstenberg – Geflügelte Tiger

Ein ungewöhnlicher Titel, ein außergewöhnlicher Roman und ein beeindruckendes Debüt: Paula Fürstenberg, 1987 geboren und in Berlin lebende Schriftstellerin, erzählt auf eindringliche und in dennoch sehr flüssigen Lesart die Geschichte von Johanna (im selben Jahr geboren wie die Autorin), die seit ihrer Jugend die Abwesenheit ihres Vaters als gegeben abtut …

Weiterlesen