Suche
  • www.litera-kiel.de / +49 431 8950039
  • Mo. bis Fr. 10:00 - 18:30 Uhr, Sa. 10:00 - 16:00 Uhr
Suche Menü

Gregor Sander – Alles richtig gemacht

Dieses Kompliment möchte man sofort nach der Lektüre Gregor Sander für seinen neuen Roman machen, denn er hat damit tatsächlich „alles richtig gemacht“. Die Story um die zwei Rostocker Freunde Thomas und Daniel zu DDR-Zeiten und nach der Wende von 1989 ist unerhört lesenswert, weil sie gleichermaßen witzig als auch …

Weiterlesen

Norbert Scheuer – Winterbienen

Der mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedachte Schriftsteller Norbert Scheuer arbeitet in seinem neuen Roman ein persönliches Kapitel seiner Familiengeschichte auf und wie in seinen vorhergehenden Büchern ist erneut der kleine Eifelort Kall Schauplatz des neuen Buches. In Tagebuchaufzeichnungen begleiten wir den Lehrer Egidius Arimond durch das Kriegsjahr 1944. Frühzeitig …

Weiterlesen

Anne Nordby – Kalter Strand

Der Krimi von Anne Nordby passt zur beginnenden Reisesaison, spielt er doch in einer dänischen Ferienhaussiedlung, die neben den üblichen Attributen für eine erholsame Urlaubszeit plötzlich eine am Strand angespülte Frauenleiche zu bieten hat. Sehr unschön. Da es sich bei der Toten um eine Deutsche handelt, machen sich aus Hamburg …

Weiterlesen

Alexander Pechmann – Die Nebelkrähe

Warum lesen Sie nicht mal wieder eine Geistergeschichte? Alexander Pechmann, der vorwiegend mit Neuübersetzungen der englischen und amerikanischen Klassiker (Stoker, Shelley, Stevenson, Twain) bekannt wurde, legt mit der „Nebelkrähe“ ein ungewöhnliches Buch vor. Die mysteriöse Story fußt auf tatsächlichen Begebenheiten und erzählt von Peter Vane, einem traumatisierten Veteran des Ersten …

Weiterlesen

Han Kang – Deine kalten Hände

Mit ihrem neuen Roman, personell eher sparsam besetzt, führt uns die südkoreanische Autorin Han Kang in eine exotische wie kunstvolle Welt: der Bildhauer Jang Unhyong arbeitet an ungewöhnlichen Gipsabdrücken, die er von unterschiedlichen, meist weiblichen, Modellen abnimmt. Oft sind es nur Teile des Körpers, die in Abgüssen oder Masken in …

Weiterlesen

Susan Hill – Stummes Echo

Mit genauer Beobachtungsgabe erweckt Susan Hill, die 1942 in Yorkshire geborene englische Schriftstellerin, in ihrem feinen schlanken Roman ein bäuerliches Leben in Nordengland. Ab den 1930er Jahren über die Kriegszeit spannt sie einen Erzählbogen bis in die Gegenwart. Die vier Geschwister der Familie Prime – Colin, Frank, May und Berenice …

Weiterlesen

S. H. Björnsdottir – Blackout Island

Island an einem Januartag: plötzlich ist das Land abgeschnitten von der Außenwelt. Es gibt keine Kommunikation mehr mit dem Ausland, Flüge von und nach Island sowie die Schiffsverbindungen sind gestrichen und die Telefon- und Internetleitungen lediglich innerhalb des Landes nutzbar. Was ist passiert? Auf die Fragen der Bevölkerung gibt es …

Weiterlesen

Mick Herron – Slow Horses

River Cartwright hat es versiebt: als MI5-Agent des Secret Service war er maßgeblich an einem Einsatz in der Londoner U-Bahn beteiligt und der ist gründlich daneben gegangen. Nicht nur ist er für 120 getötete oder schwer verletzte Menschen verantwortlich, auch 30 Mio Pfund Sachschaden und 2,5 Mrd Pfund Verlust in …

Weiterlesen

Lisa McInerney – Glorreiche Ketzereien

Typisch irisch? Maureen Phelan erschlägt versehentlich in ihrer Küche den Einbrecher Robbie O`Donovan. Ihr großkrimineller Sohn Jimmy Phelan entsorgt die Leiche mit Unterstützung von Tony Cusack, einem kleinkriminellen Vater von sechs halbwüchsigen Kindern. Dessen Nachbarin, die höchst unsympathische Tara Duane ist bestens bekannt mit allen Prostituierten der Stadt, so auch …

Weiterlesen

Celeste Ng – Kleine Feuer überall

„In diesem Sommer redeten alle in Shaker Heights darüber, wie Isabelle, das jüngste Kind der Richardsons, schließlich durchdrehte und das Haus niederbrannte.“ Wie schon in ihrem Roman „Was ich euch nicht erzählte“ greift die amerikanische Autorin Celeste Ng auch in ihrem neuen Buch bereits mit dem ersten Satz mitten in …

Weiterlesen