Suche
  • www.litera-kiel.de / +49 431 8950039
  • Mo. bis Fr. 10:00 - 18:00 Uhr, Sa. 10:00 - 14:00 Uhr
Suche Menü

Bov Bjerg – Auerhaus

uerhaus - Bov Bjerg

Wem bei diesem Buchtitel sogleich der Madness-Song „Our House“ im Ohr klingt, der ist schon auf der richtigen Spur: genau dieses Lied läuft ständig in der schrägen Wohngemeinschaft, die sechs Freunde bilden und deren Haus von den Dorfnachbarn, die der englischen Sprache nicht wirklich mächtig sind, hübsch in „Auerhaus, wie Auerhahn“ eingedeutscht wird. Nur einer von zahlreichen humorvollen Einfällen, die Bov Bjergs Roman zu einer sehr kurzweiligen Lektüre machen, die dennoch nicht in schenkelklopfende Lustigkeit verfällt.

Denn trauriger Anlass für die WG-Gründung ist der versuchte Selbstmord des gemeinsamen Freundes Frieder. Damit er keine zweite, wohlmöglich erfolgreiche, Chance zur Wiederholung bekommt, schart sich die Schüler-WG in besagtem Auerhaus um ihr Sorgenkind.
Die 80er Jahre in der Provinz, ihr musikalischer Sound, Abitur-Sorgen und drohende Bundeswehr-Einberufung: das sind die Themen, die in diesem mitreißenden Roman verschmelzen zu einer einfühlsamen Geschichte um Liebe, Freundschaft und der Definition von Lebenszielen.

Ein schönes Buch für junge Erwachsene und eine Freude für erwachsen gewordene Teenager jeden Alters.


Bov Bjerg, „Auerhaus“, Verlag Blumenbar, € 18,00 oder als Hörbuch, gelesen von Robert Stadlober, Aufbau Audio zu € 16,99