Suche
  • www.litera-kiel.de / +49 431 8950039
  • Mo. bis Fr. 10:00 - 18:30 Uhr, Sa. 10:00 - 16:00 Uhr
Suche Menü

Anne Nordby – Kalter Strand

Der Krimi von Anne Nordby passt zur beginnenden Reisesaison, spielt er doch in einer dänischen Ferienhaussiedlung, die neben den üblichen Attributen für eine erholsame Urlaubszeit plötzlich eine am Strand angespülte Frauenleiche zu bieten hat. Sehr unschön.

Da es sich bei der Toten um eine Deutsche handelt, machen sich aus Hamburg zwei Polizisten der Skanpol – einer länderübergreifenden skandinavischen Fahndungsgruppe – auf den Weg nach Ringkobing. Tom Skagen und seine Vorgesetzte Jette Vestergaard hoffen auf eine schnelle Klärung des vermeintlichen Selbstmordes und fahren mit leichtem Gepäck los, um ihren dänischen KollegenInnen zur Seite zu stehen.

Doch die Lage erweist sich als komplizierter als erwartet: neben dem Fall der getöteten jungen Frau scheint mehr und mehr eine seltsame Welle unerklärlicher Vorfälle die Urlaubsbungalows am Strand heimzusuchen: Hunde verschwinden, Autos brennen und mittendrin ermitteln ein Hamburger Polizist mit posttraumatischer Belastungsstörung und eine Chefin, die ihre eigenen Wege abseits des Kriminalfalles geht. Ein spannender Plot.

Dies ist ein gut angelegter Krimi in einer noch nicht so abgegrasten Location, dazu frische ErmittlerInnen mit unverbrauchten, neuen Problemen. Auch wenn die/der geneigte KrimileserIn natürlich schon etwas früher als die durch persönliche Verstrickungen abgelenkten Skanpolizisten ahnt, wer in idyllischer Dünenlandschaft sein Unwesen treibt, ist die nicht übermäßig blutige Geschichte unterhaltsam und zur Vorbereitung auf den nächsten Dänemark-Urlaub bestens geeignet.

Es muss ja nicht unbedingt ein Ferienhaus in den Dünen sein …


Anne Nordby – Kalter Strand / Gmeiner-Verlag 2019 € 16,00